6. Regionales Unternehmerforum am 22.08.2019

Ende des Wachstums?!
Müssen Unternehmen wachsen, um erfolgreich zu sein?

REFERENTEN
Eröffnung:
Heinz-Peter Haustein, Bürgermeister der Stadt Olbernhau
Oliver Schenk, Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten | Chef der Staatskanzlei Sachsen
Jörg Markert, Mitglied des sächsischen Landtages



Im Podium:
Oliver Schenk, Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten | Chef der Staatskanzlei Sachsen
Im Podium:
Carl Erik Daum, Price Waterhouse Coopers, PwC Germany | Wirtschaftsprüfer, Branchenexperte für die Automobilindustrie und den Maschinenbau sowie Start-ups
Im Podium:
Karsten Schulze, FD Tech GmbH Chemnitz, Ingenieurgesellschaft für autonomes Fahren | Geschäftsführer
Im Podium:
Rainer Hollnagel, FLEXIVA automation & Robotik GmbH | Geschäftsführer
Im Podium:
Andreas Pfeil, ORANGE Engineering Zwickau | Niederlassungsleiter
Moderation:
Uwe Schmidt, SMF Rechtsanwälte Olbernhau | Dresden | Delitzsch

Pressemitteilung

Ende des Wachstums?! Müssen Unternehmen wachsen, um erfolgreich zu sein? Dieser Frage gingen rund 70 Unternehmerinnen und Unternehmer am vergangenen Donnerstagabend im Theater Variabel in Olbernhau nach.

Wie wichtig ist Wachstum für ein Unternehmen? Welche Arten von unternehmerischem Wachstum definiert man und wo liegen die Grenzen? Spannende Fragen ergaben sich aus der Themenwahl des 6. Regionalen Unternehmerforums in Olbernhau. Rund 70 Teilnehmer erlebten einen informativen Vortrag des Branchenexperten für die Automobilindustrie und den Maschinenbau von Price Waterhouse Coopers, Carl Erik Daum. Anschließend entwickelte sich eine spannende Podiumsdiskussion. Für Sachsens Staatsminister Oliver Schenk ist es Aufgabe der Politik, optimale Rahmenbedingungen für das gesunde Wachstum für Unternehmen jeder Größe zu schaffen. Insbesondere in Bezug auf den Fachkräftemangel nannte er Investitionen im Bereich Bildung, Strukturentwicklung und Digitalisierung als entscheidende Faktoren. Er sah Sachsen am Beginn eines Weges, den es konsequent weiterzugehen gilt.

Zur Frage, wie weit wir auf diesem Weg gekommen sind, entspann sich eine lebhafte Diskussion. Rainer Hollnagel, Geschäftsführer der FLEXIVA automation & Robotik GmbH beklagte die Erreichbarkeit von Behörden und das Ausbildungsniveau der Schulabgänger. Dies wären Grenzen, die dem Wachstum seines Unternehmens von außen gesetzt würden. Ähnliche Erfahrungen hatte Karsten Schulze, Geschäftsführer der FDTech GmbH aus Chemnitz gemacht und fand klare Worte in Richtung der Politik. Für ein kontrolliertes Wachstum unter Berücksichtigung der jeweiligen Lieferanten- und Kundenstrukturen sprach sich Andreas Pfeil von der Orange Engineering Niederlassung Zwickau aus.

Einig waren sich alle Anwesenden, dass der Fachkräftemangel die derzeit größte Gefahr für unternehmerisches Wachstum ist. So betonte auch Dieter Uhlmann, Geschäftsführer des Verbandes Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V. den Mangel an qualifiziertem Nachwuchs in dieser traditionellen regionalen Branche.

Nach der Podiumsdiskussion knüpften die Teilnehmer bei Snacks und Getränken neue Kontakte. Von vielen Unternehmerinnen und Unternehmern wurde der Wunsch laut, das Thema bei einem der nächsten Unternehmerforen erneut aufzugreifen und die Fortschritte in Wirtschaft und Politik zu überprüfen.

6. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Müssen Unternehmen wachsen um erfolgreich zu bleiben?
6. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Müssen Unternehmen wachsen um erfolgreich zu bleiben?
6. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Müssen Unternehmen wachsen um erfolgreich zu bleiben?
6. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Müssen Unternehmen wachsen um erfolgreich zu bleiben?
6. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Müssen Unternehmen wachsen um erfolgreich zu bleiben?
6. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Müssen Unternehmen wachsen um erfolgreich zu bleiben?
6. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Müssen Unternehmen wachsen um erfolgreich zu bleiben?
6. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Müssen Unternehmen wachsen um erfolgreich zu bleiben?
6. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Müssen Unternehmen wachsen um erfolgreich zu bleiben?
6. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Müssen Unternehmen wachsen um erfolgreich zu bleiben?
6. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Müssen Unternehmen wachsen um erfolgreich zu bleiben?
6. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Müssen Unternehmen wachsen um erfolgreich zu bleiben?
6. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Müssen Unternehmen wachsen um erfolgreich zu bleiben?


5. Regionales Unternehmerforum am 05.11.2018

Neue Märkte erschließen -
der Zugang war nie so einfach wie jetzt

Die beste Zeit - vor allem auch für kleine und mittelständische Unternehmen - mit Produkten oder Dienstleistungen im weltweiten Markt Fuß zu fassen, ist JETZT. In einer Podiumsdiskussion stellen wir Ihnen Märkte mit wachsendem Potential sowie Chancen und Risiken im Exportgeschäft vor. Hochkarätige Referenten stehen Ihnen Rede und Antwort - sei es zu Überlegungen bei Marktrecherchen für das eigene Produkt oder die Dienstleistung, zu konkreter, ergebnisorientierter Unterstützung für einen Marktzugang nach Asien, Skandinavien u. a. oder auch zu Informationen über Werte und Verhaltensformen bezüglich der unterschiedlichen Unternehmenskulturen.
REFERENTEN
Eröffnung:
Guido Kolberg, 1. Stv. Bürgermeister d. Stadt Olbernhau
Im Podium:
Benny Sörensen, Partner & Senior Advisor Germany and Denmark Sörensen e.K. & Sörensen ApS | Expansion nach Skandinavien: von der strategischen Vorarbeit bis hin zur Implementierung
Im Podium:
Volker Friedrich, GBP International (Germany) | Asien: der aufstrebende Wirtschaftsmarkt auch für kleine und mittelständische Firmen
Im Podium:
Christoph Neuberg, GF IHK Chemnitz Industrie u. Außenwirtschaft | Internationale Trendmärkte: Wachstum durch Internationalisierung
Im Podium:
Juliane Kröner, GF DREGENO Seiffen eG
Im Podium:
Martin Steinert, GF Drechselzentrum Erzgebirge
Im Podium:
Jens Kieselstein, GF KIESELSTEIN International GmbH


Moderation:
Uwe Schmidt, SMF Rechtsanwälte Olbernhau | Dresden | Delitzsch
5. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Neue Märkte erschließen
5. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Neue Märkte erschließen
5. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Neue Märkte erschließen
5. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Neue Märkte erschließen


4. Regionales Unternehmerforum am 07.03.2018

Wachstum Digital

Im digitalen Zeitalter ist die Bereitstellung einer entsprechenden Infrastruktur Aufgabe des Staates und nicht einzelner Unternehmen. Doch selbst wenn die Infrastruktur stimmt: Wie bringe ich meine Geschäftsidee ins Internet? Wie präsentiere ich mein Unternehmen oder meine Marke erfolgreich und werde auch von potenziellen Kunden gefunden? Welchen Risiken begegne ich als Unternehmer im digitalen Zeitalter und wie kann ich mich dagegen absichern? Antworten auf diese und weitere Fragen wollen wir gemeinsam beim 4. Regionale Unternehmerforum in Olbernhau beantworten.
REFERENTEN
Eröffnung:
Heinz-Peter Haustein, Bürgermeister der Stadt Olbernhau
Referent:
David Bastanier, Rechtsanwalt | Datenschutzgrundverordnung – sicherer Umgang mit Kundendaten
Referent:
Arnd Heidemüller, Vorstand Volksbank Mittleres Erzgebirge eG | Achtung Falle! Absicherung von Cyber-Kriminalität
Referent:
Doreen Tillner, Google AdWords-Kampagnenmanagerin, Sellwerk Chemnitz | Gute Geschäftsidee aber unsichtbar für den Kunden! Wie komme ich schnell mit meiner Website aus dem Google-Keller?


Moderation:
Uwe Schmidt, SMF Rechtsanwälte Olbernhau | Dresden | Delitzsch


3. Regionales Unternehmerforum am 27.09.2017

Die Mitarbeiter
Grundlagen und Erfolgsgaranten eines Unternehmens

Mitarbeiter sind das produktiv Wertvollste im Unternehmen. Welche Probleme der Mitarbeitergewinnung bewegen uns dazu heute? Wie binden wir Mitarbeiter erfolgreich an das Unternehmen? Welche Wege zur Kostenoptimierung gibt es? Antworten auf diese und weitere Fragen wollen wir gemeinsam beim 3. Regionale Unternehmerforum in Olbernhau beantworten.
REFERENTEN
Eröffnung:
Heinz-Peter Haustein, Bürgermeister der Stadt Olbernhau
Referent:
Andreas Hoffmann, GF HPPO GmbH | Instrumente der erfolgreichen Mitarbeiterbindung
Referent:
Matthias Lißke, Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH | Fachkräftemangel – Herausforderung und Lösungen
Referent:
Ines Bernhardt, GF u. Steuerberater Merkel/Bernhardt | Mitarbeiterführung – Cashback vom Finanzamt


Moderation:
Uwe Schmidt, SMF Rechtsanwälte Olbernhau | Dresden | Delitzsch
3. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Die Mitarbeiter als Erfolgsgarant
3. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Die Mitarbeiter als Erfolgsgarant
3. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Die Mitarbeiter als Erfolgsgarant
3. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Die Mitarbeiter als Erfolgsgarant
3. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Die Mitarbeiter als Erfolgsgarant
3. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Die Mitarbeiter als Erfolgsgarant
3. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Die Mitarbeiter als Erfolgsgarant


2. Regionales Unternehmerforum am 09.03.2017

Die Konsolidierung des Unternehmens:
Haftungsrisiken, Personalführung, Liquidität

Sobald sich ein Unternehmen am Markt etabliert hat, gilt es, die gewonnene Stellung zu festigen und gegen schädliche äußere und innere Einflüsse zu verteidigen. Dabei stellen sich Unternehmern vielfältige tägliche und auch außergewöhnliche Hindernisse in den Weg.
REFERENTEN
Referent:
Uwe Schmidt, SMF Rechtsanwälte und Steuerberater | Zivilrechtliche Haftung des Unternehmers
Referent:
Markus Kreyßig, BFS finance GmbH, arvato Bertelsmann | Rund um den Lieferantenkredit
Referent:
Ute Lange, QVG · Dr. Kühn & Dipl.-Ing. Lange GmbH | Moderne Personalführung
Referent:
Ulrich Dörges, Württembergische Versicherung AG | Absicherung durch D&O-Modelle
2. Regionales Unternehmerforum in Olbernhau - Die Konsolidierung des Unternehmens


1. Regionales Unternehmerforum am 17.03.2016

Handlungsfähig im Ernstfall
Das führungslose Unternehmen

Wer heute ein Unternehmen gründet oder ein Unternehmen besitzt, beweist Mut und ist bereit, Risiken einzugehen. Unternehmerischer Mut ist ein Handwerk, dass jeder meistern kann. Aber muss der Unternehmer dabei jedes Risiko eingehen? Es gibt Risiken, die Sie bewusst eingehen, aber auch Risiken, die Sie nur bedingt beeinflussen können. Zum Beispiel, wenn Ihre Handlungsfähigkeit stark eingeschränkt ist oder sich zu einem existenziellen Risiko entwickeln kann.

Wir wollen Ihnen klassische Szenarien aufzeigen, die Ihr Unternehmen von außen oder von innen gefährden können und Ihnen dazu juristische, steuerliche oder praktische Lösungsansätze aufzeigen.
REFERENTEN
Referent:
Uwe Schmidt, SMF Rechtsanwälte und Steuerberater
Referent:
Ronald Schulz , Württembergische Versicherung AG